Euromaidan-Screenings / Documentaries and Film from Ukraine, 15.02.2014, Berlin

Als Teil der Ausstellung:
Euromaidan – Besetzte Räume

Filmscreening und Künstlerinnengespräch OKK, Berlin, Prinzenallee 29,
15. Februar, 19h

Es werden zum ersten Mal in Berlin Fragmente von Kurzfilmen über den Euromaidan – Protest in Kiew gezeigt, die vom Ukrainischen Filmemacher Dmitriy Tiazhlov kuratiert wurden. Auch zeigen wir eine Reihe der Kurzfilme von Babylon13, einem ukrainischen Aktivisten Kollektiv.

Nach der Vorführung wird es eine offene Diskussion mit der Künstlerin Yevgenia Belorusets geben mit Blick auf die mediale Repräsentation dieser Proteste. Es werden auch viele unvorhergesehene und überraschende Wendungen unter die Lupe genommen, die sich im Trajekt der immer noch andauernden Protestbewegung entwickelt haben.

Wie kann die künstlerisch-aktivistische Erfahrung, wenn sie sich fragmentiert und unvollständig präsentiert, helfen die aktuellen politischen und sozialen Begebenheiten zu begreifen? Sind wir in der Lage die Gesamtheit des Protestes eines fremden Landes zu verstehen wenn die medialen Repräsentationen und journalistische Berichterstattung meist oberflächlich sind? Ist es uns möglich eine Position einzunehmen und verantwortlich mit dieser Realität umzugehen, gerade dann wenn wir nicht persönlich involviert sind?

Über die Ausstellung: http://kritische-kunst.org/de/euromaidan-besetzte-raume

KONTAKT:  OKK, Pablo Hermann, E-Mail: pablorion@yahoo.com, 017625857519
Yevgenia Belorusets, E-Mail: belorusezjen@gmail.com


Yevgenia Belorusets
www.belorusets.com
————————-

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s