Panorama des ukrainischen Films/Filmmuseum München

KLASSIKER, NEUES UND KURZFILME AUS DER UKRAINE

Panorama des ukrainischen Films/Filmmuseum München

Das Muenchner Filmmuseum und die Ukrainian Cinema Foundation
veranstalten von 8.-16. September in München eine grössere
Retrospektive ukrainischer Filme, im Original mit Untertiteln.

„Wie in vielen ihrer Nachbarstaaten, die nach dem Zerfall der Sowjetunion
Unabhängigkeit und Selbständigkeit erlangten, musste die Ukraine in den
vergangenen Jahren mühsam ihre Filmindustrie wieder auf die Beine stellen.
Inzwischen haben sowohl viele Filmemacher als auch der Nachwuchs mit
Spiel, Kurz- und Animationsfilmen internationale Festivalpreise
gewonnen.

Viele junge Regisseure lassen sich vom so genannten „poetischen Kino“ der
1960er Jahre inspirieren. Damals hatten Künstler wie Sergej Paradschanow
(SCHATTEN VERLORENER AHNEN), Juri Illjenko (EINE QUELLE FÜR DIE
DURSTIGEN), Kira Muratowa (KURZE BEGEGNUNGEN) und Iwan Mykolajtschuk den Mut, trotz aller Zensur und Repression neue Wege zu gehen und einen neuen Stil zu schaffen.

Heute setzen sich Filmemacher wie Roman Balajan (TAGTRÄUMER,PARADIESVÖGEL)
oder Oles Sanin (MAMAY) ernst und intensiv mit der weiter zurück liegenden
oder sowjetischen Vergangenheit auseinander. Sie versuchen wie auch Eva
Nejman (AM FLUSS) und Kira Muratowa (ZWEI IN EINEM) erfolgreich jenseits
des modernen westlichen Geschmacks ihren Weg zu gehen. In den Kurzfilmen
beschäftigt sich eine neue,junge Generation gut ausgebildeter, unabhängig
denkender Filmstudenten mehr mit der unmittelbaren Gegenwart – fiktional,
dokumentarisch und mit Animation“.

Für Sie stehen folgende Filme auf dem Programm:

Kira Muratowa (KURZE BEGEGNUNGEN,1967)
Sergej Paradschanow (SCHATTEN VERLORENER AHNEN)
Juri Illjenko (EINE QUELLE FÜR DIE DURSTIGEN)
Roman Balajan (TAGTRÄUMER, PARADIESVÖGEL)
Oles Sanin (MAMAY)
und noch viele andere.

Die 14 Filme nach München mitgebrachten Filme werden von den Regisseuren,
Schauspielern, Filmkritikern und den Gästen der Ukrainian
Cinema Foundation vorgestellt. Besondere Gäste bei der Veranstaltung – die
berühmten Kira Muratowa und Roman Balajan!

Die Reihe wurde für das Filmmuseum München und UCF von Alexander Schwarz konzipiert.
Alexander Schwarz | Tolle Idee! Agentur
Nebelhornstr. 40 | 80686 Muenchen | Germany
schwarz@tolle-idee-agentur.de | http://www.tolle-idee-agentur.de

Die Filmreihe wird gezeigt:

am 8. bis 16. September 2009

Filmmuseum München St.-Jakobs-Platz 1 München

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s